Welche Erfahrungen haben wir mit transgenerationaler Weitergabe gemacht?
Wie können wir ein Verständnis für diese Dynamiken aufbauen?
Wie lassen sich auch Einflüsse unbekannter (Groß-)Elternteile bearbeiten? 
Wie können alternative Geschichten heilende Gegenbilder aufbauen?

RubiCon - aktuelle Termine

Kompetenzen fördern, Fähigkeiten ausbauen

Mit unserem Netzwerk von rund zwanzig erfahrenen Berater/-innen können wir Ihnen ein weitgefächertes Portfolio maßgeschneiderter Beratungen, Qualifizierungen und Seminare anbieten. Eine Szene sagt mehr als 1000 Bilder: Wir arbeiten meist systemisch-szenisch. Die aktive Beteiligung der Teilnehmenden ist für uns ein Muss.

 

Die u.a. Seminare, Workshops und Weiterbildungen sind öffentliche Veranstaltungen und geben Ihnen einen Überblick über einen Teil unseres Spektrums. Unser Kerngeschäft sind Inhouse-Veranstaltungen der Personal- und Persönlichkeitsentwicklung, z.B. zur Teamentwicklung und Führungskultur. Sprechen Sie uns gern an.





Benefiz-Veranstaltung
850,00 Euro gehen zu 100% an BITA Bangladesh Institute of Theatre Arts

Fotoausstellung, Informationen, Tanz und Musik.
Eine der weltweit größten Flüchtlingskrisen betrifft die Rohingya in Bangladesch: Knapp 1 Million Menschen sind bis jetzt aus dem mehrheitlich buddhistischen Myanmar in das selbst völlig verarmte Nachbarland geflohen. 

Veranstalter: IIK-Team und Koop-Partner/innen - siehe IIK


12. Oktober 2018 - auf März 2019 verlegt
13:00 Uhr - 18:00 Uhr

Wir spielen gemeinsam authentische Geschichten aus dem (Berufs-)Leben. Alltägliches, unspektakuläres. Kleine Begebenheiten aus den unterschiedlichsten Perspektiven. Wir erzählen und spielen unsere Erlebnisse und Erfahrungen. Natürlich sorgsam hingeführt und angeleitet. Respektvoll, wertschätzend, humorvoll „locker“ und mit Spaß.

Leitung: Gerd-Michael Urbach


15. Oktober 2018

5. Psychodramatag Hannover

Trennung - Trauer - Transformation. Vortrag und Workshops zum Thema. Einstieg: Dr. Diana Pfichthofer.
Darin der Workshop: "Der Krug geht so lange zum Brunnen, bis er voll ist. Bindung und Trennung."
Gerd-Michael Urbach und Annette Plobner

Ort: Leibnizhaus, Hannover-Altstadt

siehe auch Flyer

 


03. November 2018
09:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Ort: Kassel

Das Playbacktheater ist eine Form des Improvisationstheaters. Es verbindet Kreativität, Improvisation und Spontaneität und wird durch klare Gestaltungsabläufe gerahmt. Im Seminar zeigt auf, wie "Playback" in Beratungsformaten, wie Supervision, eingesetzt werden kann. Es ist aber auch für Interessierte gedacht ist, die durch die Kraft des Spiels "der Fantasie Flügel wachsen lassen" wollen. 
Ort: Kassel
Anmeldung


24. November 2018
Zeit: 11:00 Uhr bis 13:30 Uhr
St. Martinsgemeinde

Wir spielen wir alle im Wechsel und bilden für eine kleine Zeit „eine Gemeinde“ von Spieler/-innen und Erzähler/-innen. Die jeweilige Samstagsgruppe setzt sich immer wieder neu zusammen, man muss sich nicht auf 4 Termine verpflichten. Komm‘ und staune.

Leitung: Gerd-Michael Urbach


30.11.2018 - 20:00 Uhr

Weihnachten! Kommt immer anders, als man denkt. Meistens früher. 

Geschichten über ersehnte weiße Weihnachten, erfüllte Träume und verlorene Illusionen. Zuhause und in der Welt. Theater Quintessenz improvisiert: Authentisch, interaktiv, respektvoll und würdigend. Jede Geschichte ist es wert auf der Bühne gespielt zu werden (siehe Flyer).


22. - 23. August 2019
ZEW der Hochschule Hannover

Welche Erfahrungen haben wir mit transgenerationaler Weitergabe gemacht?
Wie können wir ein Verständnis für diese Dynamiken aufbauen?
Wie lassen sich auch Einflüsse unbekannter (Groß-)Elternteile bearbeiten? 
Wie können alternative Geschichten heilende Gegenbilder aufbauen?

Auftritt des Theater Quintessenz, anlässlich der "Langen Nacht der Kirchen". Bethlehemkirche.
Hannover-Linden/Nord

das ganz Programm der "Langen Nacht": HIER

 

Mit den für Moreno zentralen Kategorien begeben wir uns erneut auf die psychodramatische Reise. Durch Bewegung wird Bewegung geschaffen, durch Spiel und Kreativität Katharsis entstehen. Das Thema der diesjährigen Tagung »Die Gruppe als Ort allen Geschehens« wird durch einen Vortrag unterschiedliche Workshops, Plenen und Playbacktheater erfahrbar gemacht.
Mitwirkende: Kersti Weiss, Prof. Dr. Rainer Dollase, Eva Hellmann, Thomas Masselink, Prof. Dr. Angela Moré, Annette Plobner, Michael Urbach, Klaus Obermeyer, Ursel van Overstraeten, Uda Kupzog und Dr. Ingeborg Wegehaupt-Schneider


Weihnachten! Kommt immer anders, als man denkt. Meistens früher. Wir wollten doch viel selbst machen. Basteln. Schreiben. Malen. Weniger kaufen, schon im Advent mehr Zeit für die Familie haben.
Weihnachten! Kurzum: Wir wollten Hektik und Peinlichkeiten vermeiden.
Theater Quintessenz spielt IHRE Geschichten. Spontan.Authentisch. Wertschätzend.

Datum: 30.11.18
Ort: Gemeindesaal der St. Martinskirche
Zeit: 20:00 Uhr
Eintritt gegen Spende

siehe Plakat 


Theater Quintessenz

WAS soll / kann / muss man tun? WIE kann man agieren, reagieren, gestalten und vorbeuten? Welche Maßnahmen sind einzuleiten und durchzuführen? Unsere Aufführungen erleichtern den Einstieg in die betriebliche Diskussion. Wir stoßen den Prozess „spielerisch“ an und beraten Sie konzeptionell weiter. 


Kreative Teamentwicklung. Die Teammitglieder erlernen Bühnenformate und setzen ihre eigenen Erfahrungen, Erfolge sowie die Hürden der Projekte in kleine Stücke um. Wie das gehen soll? Impressionen unter theaterimfluss.


     Rufen Sie uns an:
     0511 97918-93 

       Rufen Sie uns an:
       0511 97918-93 

Kontakt (Kopie 2)

(Kopie 10)

       Rufen Sie uns an:
       0511 97918-93 

(Kopie 3)

       Rufen Sie uns an:
       0511 97918-93 

Kontakt (Kopie 1)